Gesamtschule Schenklengsfeld evakuiert
Regionales

Gesamtschule Schenklengsfeld evakuiert

Vermutlich hat sich eine Schülerin oder ein Schüler am heutigen Mittwochmorgen an der Gesamtschule in Schenklengsfeld einen schlechten Scherz erlaubt. Zwischen 08.20 und 08.30 Uhr wurde im Treppenhaus vom Erdgeschoss zum 1. Obergeschoss eine übel riechende Substanz, es könnte Buttersäure gewesen sein, an eine Wand geschmiert oder gespritzt. 

Schenklengsfeld -

Wasserrohrbruch in Kleinensee

Am heutigen Mittwochmorgen wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Heringen-Kleinensee um 10.57 Uhr zu einem Wasserrohrbruch in der Thüringer Straße alarmiert.

Regionales / Heringen (Werra)-Kleinensee - 15. FEB 2017

Werk Werra: Standort Hattorf nimmt vorübergehend Produktion wieder auf

Der Standort Hattorf des Werkes Werra wird am 15. Februar die volle Produktion wieder aufnehmen. Aufgrund der aktuellen Wetterprognosen ist die Vollproduktion allerdings voraussichtlich nur für sieben Tage gesichert. Die Rohsalzverarbeitung am Standort war wegen nicht ausreichender Entsorgungsmöglichkeiten für Produktionsabwässer am 21. Januar eingestellt worden.

Wirtschaft / Philippsthal (Werra) - 14. FEB 2017

Physik kann Spaß machen und sich lohnen

Gleich bei der ersten Teilnahme an „PiA – Physik im Advent“, einem physikalischen Adventskalender initiiert von der Georg-August-Universität Göttingen, der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung und der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e. V., gewannen die Beruflichen Schule Bebra einen von zwei ausgelobten Schulpreisen.

Regionales / Bebra - 13. FEB 2017

100 Mal am Tag hilft die 112 im Kreis

100 Mal am Tag klingelt das Telefon in der Zentralen Leitstelle im Landratsamt in Bad Hersfeld, wenn Bürger im Kreis schnelle Hilfe benötigen. Unter der 112 erreichen sie einen von zwei Disponenten, die rund um die Uhr an 365 Tagen im Jahr erreichbar sind.

Regionales / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 11. FEB 2017

Polizeipräsidium Osthessen warnt vor falschen Polizeibeamten

Am heutigen Donnerstag (09.02.), um 13.35 Uhr, rief ein Mann bei einer älteren Dame in Wildeck-Obersuhl an. Er gab sich als Kriminalbeamter aus. Der Mann stellte Fragen zu Bankkonten und Bargeld. Weiter fragte er, ob die Frau Gold im Hause habe. Die Frau gab aber keine Auskunft und legte auf. Anschließend verständigte sie die Polizei. Dies sind derzeit aber keine Einzelfälle. In den letzten Tagen gingen bei der Polizei auch ähnliche Anrufe von besorgten älteren Mitbürgern aus Alheim und Bebra ein. In allen drei bisher der Polizei bekannten Anrufen gab sich eine männliche Stimme am Telefon als Kriminalbeamter aus und fragte nach den Vermögensverhältnissen. Glücklicher Weise haben die Angerufenen sofort die Polizei verständigt, sodass bis jetzt ein Schaden verhindert werden konnte.

Regionales / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 09. FEB 2017

Neujahrsempfang des VdK-Ortsverbandes

Erstmalig hat der VdK-Ortsverband Ronshausen-Hönebach einen Neujahrsempfang mit Sekt und alkoholfreien Getränken durchgeführt. Die Mitglieder waren sehr von dieser Veranstaltung begeistert. Man konnte bei einem reichhaltigen süß-herzhaften Buffet, dass durch die Vorstandsfrauen hergerichtet wurde, gute Gespräche führen und die wichtigste aber auch kurzweilige Informationen austauschen.

Regionales / Ronshausen - 08. FEB 2017

Großkomponenten für eine Kali-Zukunft – Mammutprojekt KKF im Zeitplan

Die Genehmigung zur Versenkung salzhaltiger Wässer, monatelanger Produktionsstillstand und Kurzarbeit – das waren die Themen, die in den vergangenen vierzehn Monaten alle anderen Bereiche der Kaliindustrie im Werratal überschattet haben. In den Hintergrund geriet dabei, dass im Werk Werra der K+S KALI GmbH mit aller Kraft an der Kaliproduktion, an zahlreichen Projekten und somit an der Gestaltung der Zukunft weitergearbeitet wurde. Eines dieser Projekte – das in seiner baulichen Dimension (74 m Länge x 20 m Breite x 58 m Höhe) und den Kosten von ca. 180 Millionen Euro durchaus als Mammut-Projekt bezeichnet werden kann – ist die sogenannte Kainitkristallisation mit anschließender Flotation, kurz KKF-Anlage. Unter vielfältigen Herausforderungen wird mit Hochdruck daran gearbeitet, dass diese neue Aufbereitungsanlage am Standort Hattorf im Jahr 2018, wie vom Unternehmen angekündigt, an den Start gehen kann. Derzeit steht der spektakuläre Einhub von riesigen Apparaten in die KKF-Anlage an.

Wirtschaft / Philippsthal (Werra) - 08. FEB 2017

52 junge Frauen und Männer haben ihre Ausbildung erfolgreich beendet

Einer guten Tradition folgend wurden jetzt Auszubildende des Kaliwerkes Werra freigesprochen. 52 junge Frauen und Männer wurden damit in das aktive Berufsleben entlassen. Das Bürgerhaus in Heringen bot für die Feierstunde mit etwa 200 Teilnehmern und Gästen (Eltern, Ausbilder, Vertreter des Werkes und des Betriebsrates sowie der Beruflichen Schulen und aus der Kommunalpolitik) hierfür den passenden Rahmen. Moderiert wurde die Veranstaltung von den beiden Auszubildenden Caroline Heinzerling und Jan-Lukas Siebert.

Wirtschaft / Heringen (Werra) - 08. FEB 2017

Mehr aus der Region

Untertage-Gasspeicher Bernburg: Gaskaverne wird mit Salzlösung geflutet

Zur Stilllegung und dauerhaften Sicherung einer Gaskaverne der VNG Gasspeicher GmbH (VGS) hat die K+S KALI GmbH jetzt mit dem Transport von gesättigtem Salzwasser aus der Kaliproduktion des Werkes Werra nach Bernburg begonnen. Die Genehmigung dazu hat das Landesamt für Geologie und Bergwesen Sachsen-Anhalt jetzt erteilt.

Das Aufnahmevolumen der für die Flutung vorgesehenen Kaverne im Solfeld Gnetsch beträgt rd. 210.000 Kubikmeter. Die Flutung mit Salzlösungen hat unter anderem den Vorteil, dass auf die Entnahme von Flusswasser aus der Saale verzichtet werden kann. Ferner eröffnet sich für das Werk Werra ein zusätzlicher Weg, gesättigtes Salzwasser aus der Kaliproduktion zu verwerten. Die Flutung der Kaverne soll bis August 2017 abgeschlossen werden.

Wirtschaft / Kassel / Werratal - 19. FEB 2017

Mehr als 600 Ausbildungsstellen

Kurz nach Ausgabe der Zwischenzeugnisse wird es für die Schülerinnen und Schüler der Abgangsklassen höchste Zeit, ihre berufliche Zukunft zu planen. Derzeit sind bei der Arbeitsagentur mehr als 600 freie Ausbildungsstellen gemeldet. Am Donnerstag, den 09. Februar, wird das Berufsinformations- zentrum (BiZ) in der Vitalisstr.1 von 13:00 bis 17:00 Uhr zum Börsenplatz umfunktioniert.

Wirtschaft / Bad Hersfeld - 02. FEB 2017

Sachstandsinformation zum Dorfentwicklungsverfahren Hohenroda

Das Dorferneuerungsverfahren ist in Hohenroda in vollem Gange. Es wurden bereits viele private wie auch öffentliche Fördermaßnahmen angestoßen bzw. umgesetzt. Das ist ein Grund die Bevölkerung über den derzeitigen Sachstand sowie die weitere Verfahrensweise zu informieren.

Regionales / Hohenroda - 02. FEB 2017