Politik

SPD: Rückenwind, Fairness und Super-Wahlergebnis

Sehr positiv gestimmt sind die drei Hersfeld-Rotenburger Delegierten Tanja Hartdegen (Schenklengsfeld), Manfred Fehr (Rotenburg) und Torsten Warnecke (Bad Hersfeld) vom SPD-Bundesparteitag in Berlin nach Hessen zurückgekehrt. „Sehr eindrucksvoll und würdig, wie Sigmar Gabriel das Amt an Martin Schulz abgegeben hat. Man merkte Sigmar Gabriel den Stolz an, der Sozialdemokratie mehr als sieben Jahre als Vorsitzender gedient haben zu dürfen,“ meint der SPD-Unterbezirksvorsitzender Torsten Warnecke. Zu den zweifelsohne großen Leistungen Gabriels gehört die Durchsetzung der beiden Bundespräsidenten Joachim Gauck und nunmehr Frank-Walter Steinmeier.

Politik / Waldhessen - 20. MÄRZ 2017

Weiterhin Rückendeckung für die Kalikumpels

Kürzlich hat ein weiteres Treffen der Gründungsmitglieder des Aktionsbündnisses K+S stattgefunden. Hintergrund ist der derzeitige Produktionsstillstand des Standortes Hattorf des Werkes Werra der  K+S KALI GmbH. „Es kann nicht sein, dass die Bänder am Standort Hattorf im Jahr 2017 eine längere Zeit stehen, als dass produziert wird“ , äußern sich die Bürgermeister der Kalikommunen Daniel Iliev (Heringen), Andre Stenda (Hohenroda), Ralf Orth (Philippsthal) und Roland Ernst (Unterbreizbach) kritisch. Durch die witterungsbedingte Trockenphase musste die Produktion gleich zu Anfang des neuen Jahres für 6 Wochen eingestellt werden.

Politik / Werratal - 16. FEB 2017

Statement von Landrat Dr. Michael Koch zum Busstreik

"Wie ver.di dazu kommt, den ersten Streiktag als ‚vollen Erfolg‘ zu verkaufen, ist mir ein Rätsel. Der Streik kommt zur Unzeit: Am 1. Schultag und bei Eis und Schnee gehen diese Arbeitsniederlegungen voll zu Lasten unserer Kinder. Die Kommunikation der Gewerkschaft ver.di ist schlicht unzureichend. Die Menschen müssen wissen, welche Busse fahren und welche nicht. Niemand hat die Zeit, eine halbe Stunde zu warten, ob denn der Bus fährt. Viele Busse fahren deshalb fast leer. Damit schadet verdi. dem ÖPNV insgesamt. Ich appelliere daher an alle Verantwortlichen, die Kommunikation zu verbessern. Schulkinder und ihre Eltern dürfen nicht als Kollateralschaden die Hauptleidtragenden sein.“ so Landrat Dr. Michael Koch zum Busstreik am heutigen Montag.

Politik / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 09. JAN 2017

Verwirrung um Unterhaltsvorschussgesetz

Die zum 1. Januar im Unterhaltsvorschussgesetz geplanten Änderungen sind nicht in Kraft getreten (Gesetz zur Sicherung des Unterhalts von Kindern alleinstehender Mütter und Väter durch Unterhaltsvorschüsse oder - ausfallleistungen).

Politik / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 06. JAN 2017