Landkreis Hersfeld-Rotenburg:
Eigenverantwortlich handeln: Duschen und Umkleidekabinen können wieder geöffnet

COVID19-Live-Blog

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Nach erneuter Verständigung haben sich Landrat Dr. Michael Koch und die 20 Bürgermeister im Landkreis am Donnerstag darauf geeinigt, die Umkleidekabinen und Duschen in Turnhallen und Sportheimen ab der kommenden Woche wieder zu öffnen. Betroffen von dieser Entscheidung sind sowohl die kreiseigenen Anlagen wie Turnhallen, aber auch die der Städte und Gemeinden sowie Vereinsheime. Der Landrat und die Bürgermeister raten jedoch, sowohl das Sportgeschehen in geschlossenen Räumen an sich als auch das Duschen danach möglichst auf ein notwendiges Mindestmaß zu reduzieren. Das ist wichtig, um das Corona-Infektionsgeschehen im gesamten Kreis einzudämmen. Sie sagen: „Wir bauen darauf, dass jeder Einzelne eigenverantwortlich und rücksichtsvoll handelt.“

Die Hausmeister der kreiseigenen Gebäude waren in den vergangenen Tagen bereits damit beschäftigt, sämtliche Vorbereitungen für die weitere Öffnung zu erledigen. Die Nutzung durch Vereine ist nur dann möglich, wenn diese ein umfassendes Hygienekonzept erarbeitet haben und offenlegen, wie der Vereinsbetrieb unter Berücksichtigung des geltenden Infektionsschutzes stattfinden kann.

Weiterhin haben der Landrat und die Bürgermeister entschieden, dass Beerdigungskaffees bei Trauerfeiern noch nicht wieder wie gewohnt stattfinden sollen, da aufgrund der notwendigen 5-Quadratmeter-Regelung pro sitzendem Teilnehmer die Gemeinschaftseinrichtungen vor Ort einfach zu klein für diesen Zweck sind. Dies teilt Harald Preßmann als Sprecher der Bürgermeister im Kreis mit.