Wildeck-Richelsdorf:
Geblitzter versucht Radarfalle zu beschädigen

Blaulicht

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Am Samstag, 25.07.2020, gegen 15:43 Uhr wurde durch einen PKW-Insassen das stationäre Geschwindigkeitsmessgerät in der Straße Steinkaute, Höhe Hausnummer 134, in Richelsdorf beschädigt.

Nachdem ein schwarzer VW Golf geblitzt wurde stieg der Beschuldigte aus dem PKW aus, nahm einen in der Nähe liegenden Pflasterstein und versuchte damit das Gehäuse des Messgerätes zu zerschlagen. Außer einigen Kratzern am Metallgehäuse der stationären Messanlage entstanden aber keine weiteren Schäden. Der unbekannte Täter stieg auf den Rücksitz in den PKW ein und das Fahrzeug fuhr in Richtung Obersuhl weg. Bei dem PKW soll es sich um einen schwarzen VW Golf handeln, der tiefergelegt ist und deutlich breitere Reifen hat. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, schlank, weiße Turnschuhe, schwarze Sneakersocken, knielange Bluejeans, senkrecht gestreiftes Hemd in den Farben rot-weiß-schwarz, schwarze Basecap. Die Fahrerin des VW Golf soll rötliche, zu einem Zopf gebundene Haare, haben. Die Höhe des Sachschadens am Messgerät kann derzeit noch nicht angegeben werden.

Hinweise zum Tatgeschehen bzw. zu dem VW Golf und/oder dessen Insassen bitte an die Polizei in Rotenburg, auch telefonisch unter der 06623-9370, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache der hessischen Polizei.