Kitzbühel :
Florian und Nina Stein rocken den Gamstrail Kitzbühel

Nachrichten

Ein Artikel von Uwe Sandrock (pm)

Am 19.09.2021 fand in Kitzbühel bereits der 3. Gamstrail statt. Start und Ziel aller angebotenen Distanzen war die Talstation der Kitzbühler Hornbahn, die äußeren Laufbedingungen waren wettertechnisch optimal.

Nina Stein startete auf der 35 Kilometer langen, 2230 Höhenmeter umfassenden Langdistanz mit mehr als einhundert gut trainierten Trailläufern. Auf den ersten ca. 7 Kilometer langem Streckenabschnitt hatten die Läufer sogleich knapp 900 Höhenmeter zu überwinden, bevor sie die erste Zwischenzeitnahme beim Alpenhaus erreichten. Die folgenden Kilometer verliefen im hochalpinen Gelände und erforderten einige Erfahrung im Laufen auf felsigem Untergrund und auf freien Höhenzügen. Die Läufer passierten so die Bichlalm und erreichten nach ca. 16 Kilometern den höchsten Punkt der Strecke auf ca. 1800m. Über teilweise sehr steile Bergabpassagen führte die Strecke dann über die Hochwildalm zum Ziel in Kitzbühel. Trotz des erst einige Tage zurück liegenden 65 Kilometer Laufs in Innsbruck fand Nina Stein gut ins Rennen. Sie erreichte das Ziel nach hervorragenden 6:24:22 Stunden auf Rang 11 im Gesamteinlauf der Frauen.

Auch Florian Stein wagte sich erstmals auf eine Trailstrecke. Bei seinem Debüt startete er über die 5 Kilometer lange und 340 Höhenmeter umfassende Kurzdistanz. Von Kitzbühel führte die Strecke die Läufer über schmale Wurzelpfade in das umliegende Gelände bis bei Kilometer 2,5 der höchste Punkt erreicht wurde. Der zweite Streckenabschnitt verlief dann abfallend zurück ins Ziel. Florian Stein benötigte für die Distanz 57:26 Minuten und belegte damit Rang 21 im Gesamteinlauf der Männer.