Bad Hersfeld:
Letztmalig im Reformationsjahr: Die „Luther-Führung“

Kunst, Kultur & Kirche

Ein Artikel von Redaktion (pm)

534. Geburtstag von Martin Luther / 10. November 2017, 14:30 Uhr oberer Rathausplatz

Letztmalig im Reformationsjahr 2017 bietet die Kurverwaltung Bad Hersfeld eine öffentliche Luther-Führung an, und zwar am Freitag, 10. November 2017, 14:30 Uhr. Es ist dies der 534. Geburtstag von Martin Luther und Stadtführer Michael Adam beschließt damit die öffentlichen Luther-Führungen, die vielfältigen Zuspruch gefunden und viele Menschen nach Bad Hersfeld gebracht haben. Treffpunkt ist am Stadtrelief auf dem oberen Rathausplatz.

Zahlreiche Kirchliche Gruppen, ganz gleich ob evangelisch oder katholisch, aber auch Jugendgruppen und Gruppen von Einheimischen aus der Kreisstadt und Umgebung haben nach Angaben der Kurverwaltung das besondere Angebot der „Luther-Führungen“ 2017 genutzt. Viele Rückmeldungen hätten gezeigt, dass diese besondere Stadtführung große Freude und Begeisterung ausgelöst hat.

Die Führung folgt den wenigen aber tiefen Spuren, die Martin Luthers Aufenthalt am 01. und 02. Mai 1521 im damaligen Hirschfeld hinterlassen hat – und die bis heute nachwirken. Stadtführer Michael Adam vermittelt das Leben Luthers im Kontext der spätmittelalterlichen Zeit und des frühneuzeitlichen Zeitgeistes.

In der Hospitalkapelle geht es nach einem Lied um die Lebensumstände und die Entwicklung, im Stiftsbezirk folgt der Handlungsablauf des Besuches und in der Stadtkirche fängt die Harmonie des Gotteshauses ebenso ein, wie der Gedanke der Luther-Predigt, die der Stadtführer abschließend vorträgt. Jede Luther-Führung schließt mit dem Lied: „Ein feste Burg ist unser Gott“.

Die gut zweistündige Führung ist öffentlich, um Anmeldung wird gebeten unter 06621 – 201274. Sie startet ab fünf Personen, mehr als 25 sollten es nicht sein; Kosten 6,50 Euro; Kurkarteninhaber sind kostenfrei.

Kommentare

Link.