Ronshausen:
VdK Ronshausen-Hönebach erobert den Rheingau

Kunst, Kultur & Kirche

Ein Artikel von Herbert Heisterkamp


Foto: Reisegruppe vor dem Schiff „Bingen“ mit dem die Burgenrundfahrt durchgeführt wurde.

In diesem Jahr hatte sich der VdK Ronshausen-Hönebach den Rheingau als Reiseziel ausgesucht. Mit gut gelaunten Mitfahrern setzte sich der vollbesetzte Reisebus von Touristik Becker am frühen Morgen zur Besichtigung der Weinregion in Bewegung.

Pünktlich beim Ankommen in der Wetterau schickte die Sonne ihre wärmenden Strahlen. So musste keiner der Reisegesellschaft beim traditionellen reichhaltigen rustikalen Frühstück am Bus frieren. Gut gestärkt konnte man nun über Wiesbaden den Bestimmungsort Rüdesheim ansteuern. Durch die gute Verkehrslage war man rechtzeitig am Rhein und konnte das bereitstehende Schiff mit dem Namen „Bingen“ besteigen und sich die besten Plätze auf dem Oberdeck sichern.

Die Burgenrundfahrt auf dem Rhein mit den wunderschönen Weinbergen, die von Rüdesheim bis nach Trechtlingshausen und zurück führte, konnte bei schönem Wetter von dem Mitreisenden genossen werden. Trotz Niedrigwasser im Rhein kam man dann wohlgelaunt wieder pünktlich am Schiffsanleger an. Nun stand eine kleine Wanderung durch Rüdesheim an, die dann auch durch weltbekannte Dosselgasse zur Talstation der Seilbahn führte. Die Seilbahn machte es nun möglich, über die Weinberge hinweg schwebend, die Station am Niederwalddenkmal mit der Germania zu erreichen, dass nach dem Deutsch-Französischen Krieg an die Einigung im Jahre 1871 erinnern soll. Begeistert durch die grandiose Sicht von oben in das Panorama des Rheingaus wurde der Spaziergang dann mit einem Kaffeetrinken mit selbstgebackenen Kuchen am Rande des Niederwalddenkmals beendet.

Auf dem Heimweg wurde dann noch einen Abstecher in der mittelhessischen Fachwerkstadt Alsfeld gemacht, ehe dann im Gasthaus „Zur Krone“ in Ronshausen sich ein geselliger Abschluss anschloss.

Kommentare

Link.