Heringen (Werra):
Jubilarehrung beim Gemischten Chor 1909 Leimbach e. V.

Kunst, Kultur & Soziales

Ein Artikel von Heike Eitzert(pm)

Seit nunmehr 50 Jahren, damals 16jährig eingetreten, singt Gerd Eitzert im Gemischten Chor 1909 Leimbach e. V., Ingrid Hebeler ist seit ebenso nunmehr 50 Jahren dabei und war u. a. 47 Jahre aktive Alt-Sängerin, Annemarie Rimbach singt seit 25 Jahren. Alice Coijonavic und Angelika Wittich (nicht anwesend) können auf 25jährige Mitgliedschaft im GemCL zurückblicken.

Dank und Anerkennung brachte der Vorstand zum Ausdruck. Urkunden und Präsente wurden überreicht. Der Vorsitzende des Sängerbezirkes Werratal Karl Wiegand übermittelte die Grüße und Wünsche des Mitteldeutschen Sängerbundes, gleichzeitig auch für den Sängerbezirk, und brachte in seinen Worten den beiden aktiv zu Ehrenden Annemarie Rimbach und Gerd Eitzert Dank und Anerkennung für Jahrzehnte langes Singen im Chor zum Ausdruck. Ehrennadel, Urkunde sowie ein Präsent wurden gleichzeitig als Zeichen des Dankes und Wertschätzung überreicht.

Infos zur JHV

Nach der Totenehrung für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder Günter Pfromm und Fritz Ries erfolgte die obligatorische Abhandlung der Tagesordnung: die Vorsitzende Heike Eitzert gab einen Rückblick auf das Jahr 2019 und ließ das am 26.05.2019 im Heringer Bürgerhaus durchgeführte Bezirkssängerfest aller Bezirkschöre des Sängerbezirkes Werratal, den am 23.06.2019 in der Leimbacher Kirche stattgefundenen Jubiläumsgottesdienst sowie den am 08.12. – bereits zum 33. Mal –ausgerichteten Adventsnachmittag nochmals Revue passieren. Das Weinfest in Philippsthal und das Fest unter den Linden in Widdershausen waren sicherlich auch ganz besondere Highlights.

13 öffentliche Auftritte hatte der Chor im vergangenen Jahr zu bewältigen, 34 Chorproben mit durchschnittlich guter sängerischer Beteiligung wurden absolviert. Derzeit besteht der Chor aus 35 aktiven Sängern/innen und 56 passiven bzw. fördernden Mitgliedern. Interessierte sind herzlich willkommen.

Chorleiter Christian Wiegand gab ein kurzes Statement über die Chorarbeit, insbesondere die Chorproben mit allen Gemischten Chören des Sängerbezirkes Werratal, die zur Vorbereitung des Abschlusschores am 26.05. hinarbeiteten, um das erstmals von Christian Wiegand erfolgte Dirigat kennenzulernen und gesanglich umzusetzen. Er dankte gleichzeitig für die kontinuierlich konstante Mitwirkung bei den wöchentlichen Chorproben. Er wünsche sich weiterhin ein konzentriertes Singen einhergehend mit einem guten Miteinander, so wie er die Leimbacher Sängerinnen und Sänger kennen gelernt habe in der Hoffnung, dass weitere musikbegeisterte Menschen den Weg zum Chorgesang suchen und finden. Mit kurzen Worten ging er auch nochmals auf die Praktiken seiner Ton- und Sprachübungen ein, die von den Chormitgliedern mit Geduld und Vehemenz umgesetzt werden. Dazu gehört auch, anderssprachiges Liedgut zu bewältigen.

Schriftführer Horst Budesheim verlas das letzte Protokoll sowie den Jahresbericht 2019, die Kassiererin Petra Ruch vermittelte den Kassenbericht, die Kassenprüfer bescheinigten eine gute Kassenführung und Gerhard Führer führte den Beschluss zur Entlastung des Gesamtvorstand herbei.

Neuwahlen brachten gutes Ergebnis,
unterstützt durch die jüngere Generation wird der neue Vorstand seine Arbeit aufnehmen:

Zufrieden mit dem Ergebnis der jeweils einstimmigen Neuwahlen zeigten sich alle Vereinsmitglieder. So zogen nunmehr einige Neuzugänge als Notenwarte und Vergnügungs- und Planungsausschussmitglieder in den Gesamtvorstand ein, um mit Ideen und Inspiration die Arbeit des Vereinsvorstands zu unterstützen.

Impressionen

Wahlergebnis

Vorsitzende Heike Eitzert, stellv. Vorsitzende Kathrin Patryas und Ludwig Haas
Schriftführer Horst Budesheim, Stellvertreterin Jutta Führer
Kassiererin Petra Ruch, Stellvertreterin Stefanie Katzmann
Notenwarte Claudia Wolfram, Sabine Werdenigg, Burgl Schneider, Simone Eitzert, Dominik Hofmann
Fahnenträger Dominik Hofmann, Ludwig Haas
Vergnügungs- und Planungsausschuss Burgl Schneider, Rolf Eitzert, Edith Gebauer, Simone Eitzert, Gerd Eitzert, Jutta Führer, Iris David, Dieter Leinhos
Kassenprüfer Bernd Kreuzer, Cornelia Gaurun
Delegierte Heidrun Strube, Philomena Störl, Lina Ritz, Burgl Schneider

Heike Eitzert dankte den ausgeschiedenen Funktionsträgern (Cornelia Gaurun, Annemarie Rimbach, Heidrun Strube und Monika Ißleib) für die gute, bewährte Zusammenarbeit im Gesamtvorstand und brachte gleichzeitig dem neu zusammengesetzten gesamten Vorstand Freude und Glückwünsche für das weitere gemeinsame Agieren für den GemCL zum Ausdruck.

Unter TOP Verschiedenes wurde das Jahresprogramm nochmals allen ans Herz gelegt, u. a. die Feiern dreier Bezirksvereine in Wölfershausen und Kleinensee, die auf 100 bzw. 60 Jahre zurückblicken können.

Weiterhin stehen runde Geburtstage, Ehe- und Altersjubiläen monatlich an und wollen gemeistert werden. Der alljährliche Adventsnachmittag ist fester Bestandteil des Sängerjahres und wird am 13.12. d. J. (immer zweiter Sonntag im Dezember) stattfinden. Gleichzeitig gibt es Bestrebungen und Überlegungen, im Jahre 2021 wieder mal ein Kartoffelfest – so bewährt, wie die vergangenen 3 dieser Veranstaltungen – in Leimbach zu veranstalten.

Abschließend rief die Vorsitzende zur Unterstützung auf in der Hoffnung, dass insbesondere singfreudige Menschen den Weg in den Chor finden, um Werte, wie Tradition, Chorsingen, Pflege des Allgemeinwohls, Kultur hegen und pflegen uvm., für die Zukunft zu erhalten. Der GemCL hat sich dies auch weiterhin auf die Fahnen geschrieben, praktiziert dies schon in diesem Jahr seit 111 Jahren und ist guter Dinge mit Blick auf Zuwachs und Unterstützung von außen.

Die Sängerinnen und Sänger bereiten sich intensiv auf die anstehenden musikalischen Ereignisse vor und laden schon jetzt die Bevölkerung recht herzlich hierzu ein. Die Chorproben finden wöchentlich dienstags, 20.00 Uhr, im Gemeinschaftshaus Leimbach statt. Jede Stimme zählt und ist herzlich willkommen. Niemand muss Vorsingen! Kommen, Reinhören, Stimmgattung wählen (Sopran, Alt, Tenor oder Bass), Mitsingen, Dabeisein und Spaß haben. Jeder kann dazu beitragen, dass Chorsingen nicht verstummt.

Zum Abschluss der JHV lud die 1. Vorsitzende zu einem kleinen Imbiss ein und dankte für eine harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.