Bebra:
Karl-von-Frisch-Abiturientenpreis 2018 ging an die Beruflichen Schulen Bebra

Kunst, Kultur & Soziales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

In diesem Jahr konnte Jessica Schäfer den Preis für herausragende Leistungen im Fach Biologie entgegen nehmen. Studienrätin Carmen Vesper hatte die Schüler für den Preis vorgeschlagen und war nun stolz, dass ihre Leistungskursschülerin den Preis in einem feierlichen Festakt in Marburg überreicht bekam. Biolehrerin Carmen Vesper nahm zusammen mit der Schülerin und den Eltern an der Auszeichnung teil. „Jessica Schäfer zeigte während der gesamten Oberstufenzeit immer sehr gute Leistungen im Fach Biologie, welche sie für den Preis qualifizierten.“ sagte Vesper. Sie war es auch, die die Schülerin für den Preis vorgeschlagen hatte. Schäfer zählt damit zu den besten hessischen Biologieschülern.

Der Karl-von-Frisch-Preis wird jedes Jahr von dem Verband der Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin an die besten Schüler im Fach Biologie vergeben. Durch die Auszeichnung der besten Schüler soll die Bedeutung der Biologie als zentrale Naturwissenschaft in der Öffentlichkeit unterstrichen werden und die Motivation sich mit biologischen Inhalten zu beschäftigen gesteigert werden.  Bei Jessica Schäfer hat es funktioniert, sie möchte sich auch beruflich mit Biologie beschäftigen, es ist nur noch nicht ganz klar, ob sie sich für ein Lehramtsstudium entscheidet oder doch lieber in die Forschung geht.  Am liebsten beschäftigt sie sich mit Genetik und Neurobiologie und dem Zusammenspiel der einzelnen Prozesse.

Egal ob Biolehrer oder Wissenschaftler, in jeder heranwachsenden Generation werden fachkundige Fürsprecher gebraucht, die für einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen eintreten und biologisches Wissen weitergeben und ausbauen.

Nach dem Abitur werden viele Schülerinnen und Schüler zu wichtigen Entscheidungsträger in den verschiedensten Bereichen, die oft auch biologische Kenntnisse erfordern. Daher ist es wichtig, dass Schüler während ihrer Schulzeit den Grundstock an Wissen erwerben, welchen sie später brauchen um wichtige Entscheidungen zu fällen. Preise wie der Karl von Frisch Preis sollen für Schüler ein zunehmender Anreiz sein, sich in der Schulzeit auch über den Unterricht hinaus für ein Fach zu engagieren.

Am Ende der feierlichen Übergabe bedankte sich Schülerin Jessica Schäfer bei ihrer Lehrerin Carmen Vesper für die Unterstützung. Für beide war es ein besonderes Erlebnis an der Verleihung in Marburg teilzunehmen.


Foto: Berufliche Schulen Bebra