Heringen (Werra):
Mit dem Bus auf Entdeckertour durch das Werra-Kali-Bergbau-Revier

Kunst, Kultur & Soziales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Am Blauen Sonntag beteiligt sich der Förderkreis Werra-Kalibergbau-Museum e.V. in diesem Jahr wieder mit einer „Busrundfahrt durch das Werra-Kalibergbau-Revier“.

In 1895, also vor 123 Jahren, wurde mit dem Abteu-fen des ersten Kalischachts im Werratal begonnen, nachdem im Jahr 1893 mit einer Bohrung das Kalilager entdeckt wurde. Im Jahr 1901 wurde dann hier das erste Kali gefördert. Von den einst 15 Kaliwerken bestehen heute noch 4 Standorte. Auf einer ca. fünfstündigen Bustour erhalten die Teilnehmer vom Exkursionsleiter, dem früheren Bergwerksdirektor Norbert Deisenroth aus Heringen, interessante Informationen über die Geschichte des Kalibergbaus an der Werra, denn es werden die Standorte aller ehemaligen wie auch der noch bestehenden Kaliwerke angefahren.

Die Bustour startet am Sonntag, dem 11. August um 9:30 Uhr. Treffpunkt ist ab 9:00 Uhr am Werra-Kalibergbau-Museum.

Die Tour nimmt folgenden Verlauf: Kaliwerk Wintershall - Schacht Dankmars-hausen – Alexandershall – Abteroda - Heiligenroda 1 - Heiligenroda 2/3 - Auslaugungssenke Frauensee - Heiligenroda 4/5 - Dorndorf mit den beiden früheren Kalifabriken Heiligenroda und Großherzog von Sachsen - Erlebnisbergwerk Merkers (hier kurze Pause für Toilette und Getränke) – Bernhardshall - Kaiseroda 1 – Menzengraben - Großherzog von Sachsen – Mariengart/Heiligenmühle – Buttlar - Kaliwerk Unterbreizbach - Kaliwerk Hattorf - Flußkraftwerk Lengers - Schacht Heringen - Kalimuseum.

Auf der Fahrt gibt es auch Informationen über die Geologie, Besonderheiten der Kalilagerstätte, Standortauswahl der Kaliwerke, Zahlen und Daten zu den noch produzierenden 3 Kaliwerken sowie Umwidmung von Werken zu Heeresmunitionsanstalten im 3. Reich. Am Ende der Tour erhalten die Teilnehmer einen bebilderten Text über die Exkursi-on.

Da die Platzzahl im Bus begrenzt ist, sind die Karten nur im Vorverkauf im Werra-Kalibergbau-Museum erhältlich.

Weitere Informationen unter:

Werra-Kalibergbau-Museum;
Dickesstraße 1, 36266 Heringen (Werra),
Telefon: 06624-919413,
Internet: www.kalimuseum.de  
Mail: kornelia.kipke@heringen.de