Ronshausen:
VdK Ortsverband Ronshausen-Hönebach: JHV 2018

Kunst, Kultur & Soziales

Ein Artikel von Herbert Heisterkamp (pm)

Die gut besuchte Jahreshauptversammlung des Sozialverbandes VdK Ortsverband Ronshausen-Hönebach begann mit einem informativen Auftaktreferats unter dem Motto „Sicher Leben – Schutz vor Kriminalität im Alltag“.

Der 1. Vorsitzende Herbert Heisterkamp begrüßte dazu den Kriminalhauptkommissar Manfred Knoch von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle in Bad Hersfeld. Manfred Knoch zeigte an Hand von wiederkehren Beispielen auf, wie man zum Teil ungewollt in die Fallen der neuen Medien tappen kann. An konkreten Fällen erläuterte er das Thema: „Enkeltrick“. Er fordert alle auf, bei Kontakt von solchen Verbrechern, sofort die Polizei zu verständigen, damit diese dann mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Weitere Themen waren die reisenden Arbeitskolonen, die in betrügerischer Absicht unterwegs seien und über Versuche im Internet über gefälschte Rechnungen an die Kontodaten der Benutzer zu gelangen.

Zum Schluss appellierte Knoch noch an die älteren Verkehrsteilnehmer, sich freiwillig einem Seh- und Hörtest zum eigenen Schutz zu unterziehen, damit man noch sicherer am Straßenverkehr teilnehmen könne.

Der neue VdK-Kreisvorsitzende Raymond Singh eröffnet den offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung mit einem Grußwort. Er berichtete den Anwesenden über die Wahl des neuen Kreisvorstandes. Man sei sehr erfolgreich gestartet und Singh lege ganz besonderen Wert auf die gute Zusammenarbeit zwischen Kreisvorstand und Ortsverbänden.
Er bedankte sich für die sehr gute Unterstützung des Aktionstages anlässlich des „Equal Pay Day“ im Einkaufszentrum „be“ in Bebra. Hier wurde gemeinsam darauf hingewiesen, dass die Bezahlung zwischen Frauen und Männern immer noch nicht gleich sei. Zum Schluss bat er um Unterstützung einer Petition zur Änderung der Hessischen Bauordnung (HBO) im Rahmen der Barrierefreiheit, die vom VdK Landesverband angestoßen wurde.

Bevor dann die Berichte über das Geschäftsjahr behandelt wurden, stand die diesjährige Jubilarehrung an. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Inge Berle und Günter Funk geehrt. Auf 10-jährige Mitgliedschaft konnten Klaus Schreiter, Käthe Schwarz und Sandra Schwarz zurückblicken. Die Ehrungen wurden vom 1. Vorsitzenden Herbert Heisterkamp und seiner Stellvertreterin Thea Killmer vorgenommen. Raymond Sing überbrachte die Glückwünsche des Kreisvorstandes.

Für die traditionell gemeinsame Fahrt wurde das Angebot des Veranstalters Becker Touristik angenommen, die diesmal nach Koblenz führen wird. Hier wird man das Deutsche Eck, wo Rhein und Mosel zusammenfließen, besuchen. Anschließend geht es von dort mit der Seilbahn über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein. Neben der Besichtigung der Festung kann man auch das dortige Kulturzentrum besuchen. Auf dem Rückweg findet dann ein geselliger Abschluss in einer Gaststätte in Breitenbach statt.


Foto: von links: 2. Vorsitzende Thea Killmer, Kreisvorsitzender Raymond Singh, die Jubilare Günter Funk, Klaus Schreiter, Inge Berle und 1. Vorsitzende Herbert Heisterkamp (Auf dem Foto fehlen Käthe Schwarz und Sandra Schwarz).