Heringen (Werra):
Brand im Müllheizwerk

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Am heutigen Sonntagmorgen wurden die Werkfeuerwehren der K+S zu einem Brand im Müllheizwerk der EEW Energy from Waste Heringen alarmiert.

Hier betreibt EEW seit 2009 eine Abfallverbrennungsanlage, in der jährlich 297.600 Tonnen Haus- und Gewerbeabfälle sowie Ersatzbrennstoffe thermisch verwertet werden. Die daraus erzeugte Energie wird vollständig im Kaliwerk genutzt. In einer Kraft-Wärme-Koppelung werden sowohl Strom als auch Prozessdampf für die dortigen Produktionsprozesse erzeugt.

Zur Unterstützung der Wasserversorgung an der Einsatzstelle wurde die Kernstadtwehr der Feuerwehr Heringen nachalarmiert, die zwei Wasserentnahmestellen im Stadtgebiet errichtete.

Über längere Zeit wurde Löschwasser mit Feuerwehrfahrzeuge im Pendelverkehr zur Einsatzstelle transportiert. Aufgrund der niedrigen Außentemperaturen musste die Strecke durch den städtischen Bauhof abgestreut werden.

Im Rahmen des Einsatzes zeigte sich nach Aussage der Feuerwehr, wie wichtig die gute Zusammenarbeit und gemeinsame Übungen zwischen Werkfeuerwehr und städtischer Feuerwehr sind.


Fotos: Feuerwehren der Stadt Heringen (Werra)