Heringen (Werra):
Freie Fahrt auf Heringer Hauptstraße

Regionales

Ein Artikel von Daniel Iliev (pm)

Das Warten hat endlich ein Ende. Die Hauptstraße in der Kalistadt Heringen ist am 2. Juli 2018 nach fast zwei Jahren Bauzeit vollständig erneuert und nun für den Verkehr freigegeben worden. Zur offiziellen Freigabe baten Hessen Mobils Regionalbevollmächtigter Peter Wöbbeking sowie Heringens Bürgermeister Daniel Iliev die Geschäftstreibenden der Hauptstraße, um gemeinsam das obligatorische Band zu durchtrennen. Insgesamt ca. drei Millionen Euro mussten von Stadt, Stadtwerken und Hessen Mobil für die Erneuerung der Kanal-, Wasser- sowie Straßenarbeiten in der Leimbacher Straße und der Hauptstraße aufgebracht werden.

Nach Ilievs Amtsantritt am 1. Juli 2016 war die Hauptstraße gemeinsam mit der Leimbacher Straße „mein erstes Mammutprojekt“, erklärt Bürgermeister Iliev. Beide Straßen sind optisch nicht wiederzuerkennen und ich bin glücklich, dass alles reibungslos funktioniert hat. Das Ergebnis spricht für sich. Unsere Innenstadt leuchtet wahrlich auf.“ Doch einen Schlussstrich unter die Innenstadt wolle Iliev nun nicht ziehen, schließlich „wartet im Rahmen des Stadtumbaus noch jede Menge Arbeit auf uns“, so ein motivierter Bürgermeister, der vor allem die Parkplatzsituation verbessern und Verweilplätze schaffen möchte.

Dankbar zeigt sich Iliev insbesondere gegenüber den Anwohnern und den Geschäftstreibenden der Hauptstraße, die ihm viele nützliche Hinweise gaben und Hand in Hand zusammenarbeiteten, insbesondere bei der zu gewährleistenden Erreichbarkeit der Geschäfte. In den nächsten Wochen müssen noch Sitz- und Abfallmöglichkeiten aufgestellt werden. Ab Herbst werden zudem noch in verschiedenen Bereichen Begrünungen und Bepflanzungen vorgenommen.