Heringen (Werra):
Hilfe für Hugo und Andere ein Erfolg

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)


Foto: Gruppenfoto vor dem Feuerwehrhaus in Wölfershausen

„Hilfe für Hugo und Andere“ - unter diesem Motto fand am Sonntag, dem 24.02.2019 eine Typisierungsaktion in Zusammenarbeit mit der DKMS und der Stadt Heringen (Werra) im Feuerwehrgerätehaus Wölfershausen statt.

Mit viel Werbung durch verteilen von Flyern, Facebook, Zeitung und Radiomeldungen bei FFH  konnten immerhin 135 neue Registrierungen für die DKMS gewonnen werden.

Wer schon registriert war, kam einfach vorbei und unterstütze die Aktion durch eine Spende. So kamen immerhin 225 € für die DKMS zustande, denn jede Typisierung kostet der sich selber finanzierenden Organisation 35 € pro Teilnehmer.

Besonders konnten sich die Feuerwehrkameradinnen und Kameraden über den Besuch von Vater Walbrunn und Großvater Holländer des jungen tapfer kämpfenden Feuerwehrkameraden freuen. Schließlich beträgt eine Fahrstrecke von Tirschenreuth immerhin 320 Kilometer bis nach Wölfershausen.

Ihnen überreichten Wehrführer und  Vereinsvorstand einen Scheck in Höhe von 460 €  welcher durch Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie Getränken zustande kam.

Hintergrund

Timo und Julia Jakob, Angehörige der örtlichen Feuerwehr, wurden auf der Facebook Seite der Feuerwehr Tirschenreuth aufmerksam, dass der 5 jährige Hugo, ein Feuerwehrkamerad, dringend Hilfe durch eine Knochenmarkspende benötigt.

Julia Jakob stammt aus einem Nachbarort von Tirschenreuth. So entschloss man sich  nach Rücksprache mit der örtlichen Feuerwehr der DKMS sowie den Eltern von Hugo eine Typisierung durchführen zu wollen.

In diesem Zusammenhang bedankt sich die Freiwillige Feuerwehr Wölfershausen bei allen Unterstützern und Spendern.