Heringen (Werra):
Mund-Nasen-Bedeckung für Feuerwehr und Stadtverordnete

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Seit dem 27. April 2020 herrscht in Hessen eine Pflicht zur Bedeckung des Mund-Nasen-Bereich - einerseits zum Selbstschutz, aber insbesondere, um seine Mitmenschen zu schützen.  Zu diesem Zwecke verteilte Bürgermeister Daniel Iliev an den Stadtverordnetenvorsteher Detlef Scheidt sowie Stadtbrandinspektor Duncan Stern eine größere Anzahl an Schutze.  

Sollte eine Stadtverordnetenversammlung während der Corona-Krise stattfinden, wären die Mandatsträger auf der sicheren Seite. Gleiches gilt für die Heringer Wehren, denen durch den Stadtbrandinspektor ein Kontingent durch die Stadt zur Verfügung gestellt wird.

„Die Sicherheit und der Schutz der Mandatsträger, unserer Einsatzkräfte sowie der Verwaltungsmitarbeiter und Außenbetriebe geht vor. Ich wünsche mir, dass wir alle unbeschadet durch die Krise kommen. Bitte bleiben Sie alle gesund“, so Bürgermeister Daniel Iliev.