Hohenroda:
Schloss Hohenroda wird zum Schmuckstück

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Der Ortsbeirat Oberbreitzbach -bestehend aus Frank Altmüller (Vorsitzender), Christel Schabel und Udo Grünstern- und Bürgermeister Andre Stenda haben sich kürzlich vom Fortschritt der Sanierungsarbeiten am Schloss Hohenroda überzeugen können. Neueigentümer Felix Vögtlin ermöglichte das im Rahmen einer Besichtigung.

Eindrücklich stellte Herr Vögtlin dabei den Baufortschritt im Außen- und Innenbereich des Gebäudes dar. Nachdem das Dach sowie die Fassade vollständig erneuert wurden, sollen im nächsten Schritt das Eingangsportal und die große Balkontür mit Rundbogen in Anlehnung an den ursprünglichen Zustand des Gebäudes rekonstruiert werden. Die nicht mehr in Stand zu setzenden Fenster wurden erneuert, die übrigen werden derzeit restauriert. Die Fenster an der Vorderseite des Gebäudes sollen wieder mit Fensterläden versehen werden. „Bei den Sanierungsarbeiten versuchen wir wo immer möglich, den bauzeitlichen Zustand des Gebäudes wiederherzustellen. Die künftigen Besucher des Tagungs- und Gästehauses sollen den bedeutenden kulturellen Wert des Gebäudes erkennen und erleben können.“ so der Eigentümer Felix Vögtlin. Zudem dankte er der Gemeindeverwaltung für die ausgesprochen gute und kooperative Zusammenarbeit.  

Parallel wird an der Instandsetzung im Innenbereich gearbeitet. Eine neue effiziente Heizungsanlage wurde bereits installiert. Die Räumlichkeiten werden für das Gäste- und Tagungshaus umgestaltet und es entstehen insgesamt 18 Zimmer mit Tagungs- und Gemeinschaftsräumen. „Wir sind sehr begeistert über den fulminanten Baufortschritt, der hier erfolgt ist.“ waren sich die Ortsbeiratsmitglieder aus Oberbreitzbach einig. „Das Schloss Hohenroda wird nach und nach zu einem wirklichen Schmuckstück, in dem sich die Gäste sicherlich sehr wohl fühlen werden.“ zeigt sich Bürgermeister Andre Stenda begeistert von der Führung.  

Seitens des Eigentümers wird angestrebt die ersten Gäste im Schloss Hohenroda noch in diesem Jahr aufzunehmen.

Die Gemeinde Hohenroda wird voraussichtlich im Jahr 2020 in ein modernes, unterhaltsgünstiges und barrierefreies Rathaus beim DGH Oberbreitzbach umziehen. Bis dahin besteht ein kostenfreies Mietverhältnis im Schloss Hohenroda.

Foto: Bürgermeister Andre Stenda (2. v. r.) und die Mitglieder des Ortsbeirates Oberbreitzbach haben sich von Neueigentümer Felix Vögtlin (rechts) den Sachstand der Sanierungsarbeiten des Schlosses Hohenroda aufzeigen lassen.