Hohenroda:
SPD-Kreistagsfraktion besucht Brandaus Backstube

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Zu einem Besuch der Bäckerei Brandau in deren Zentrale in Hohenroda-Ransbach traf sich unlängst die SPD-Kreistagsfraktion Hersfeld-Rotenburg mit Bäckermeister Daniel Brandau. Bei einem Rundgang und anschließender Diskussion informierten sich die Kreispolitikerinnen und Kreispolitiker über den expandierenden, mittelständischen Betrieb.

Die Bäckerei wurde im Jahre 1950 von Heinrich Brandau gegründet. 1985 erfolgte dann die Übergabe an dessen Sohn Wilfried. Mittlerweile hat in dritter Generation Daniel Brandau die Leitung übernommen.

Kernbegriff des Besuchs war die „Bäckerei im Wandel“. War es am Anfang eine kleine, klassische Bäckerei im Wohnzimmer, so arbeiten mittlerweile 75 Beschäftigte in der Backstube, den 7 Filialen, einem mobilen Imbiss und einem Verkaufsfahrzeug, welches derzeit 28 Stationen anfährt. Erst kürzlich wurde in Bad Hersfeld eine großflächige Filiale mit Bistro eröffnet, die zusätzlich zu den Backwaren auch Essen à la Carte sowie Tagesgerichte anbietet.

Die Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten zeigten sich sehr angetan von der informativen Veranstaltung und bedankten sich bei Brandaus mit einer Stracken aus heimischer Produktion.


Foto: Thomas Giese | von links: Kreistagsvorsitzender Horst Hannich, Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke, Kreisbeigeordnete Christel Stumpf, die Kreistagsabgeordneten Hein-Peter Möller und Jörg Schäfer, Kreistagsfraktionsvorsitzender Manfred Fehr, Firmeninhaber Daniel Brandau.


Foto: Thomas Giese | Kreisbeigeordnete Christel Stumpf, Kreistagsvorsitzender Horst Hannich, Kreistagsabgeordneter Jörg Schäfer, Kreistagsfraktionsvorsitzender Manfred Fehr, Erste Kreisbeigeordnete Elke Künholz, Kreistagsabgeordneter Helmut Opfer, Bäckermeister Daniel Brandau, die Kreistagsabgeordneten Petra Wiesenberg, Hein-Peter Möller und Hans-Albert Pfaff, Seniorchef Wilfried Brandau, Landtagsabgeordneter Warnecke.

Kommentare

Link.