Heringen (Werra):
Städtische Mitarbeiter gehen baden – 200 Euro gehen an den Tierschutzverein

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Über eine Spende in Höhe von 200 Euro durfte sich kürzlich der Tierschutzverein für den Landkreis Hersfeld-Rotenburg freuen. Im Ramen der Nominierung zur Eisbach-Challenge durch die Gemeinde Philippsthal sammelte Heringens Bürgermeister Daniel Iliev gemeinsam mit städtischen Bediens-teten insgesamt 200 Euro ein.

Die Spende nahm nun der Vorsitzende des Tierschutzvereins Michael Bena gemeinsam mit seinem Stellvertreter Volker Nuhn im Heringer Rathaus in Empfang.

 „Der Tierschutzverein tut für unseren Landkreis – und damit auch für die Stadt Heringen (Werra) – so viel Gutes, diese ehrenamtliche Arbeit wollten wir mit unserer Teilnahme an der Eisbach-Challenge gerne unterstützen. Danken möchte ich meinem Kollegen Ralf Orth für die Nominierung. Neben dem Spaß, den wir unter den Gemeinden hatten, konnten wir so zusätzlich etwas Sinnstif-tendes machen“, so Iliev.