Heringen (Werra):
Nina Stein Fünfte bei Deutschen Meisterschaften im 24h Trailrunning

Sport

Ein Artikel von Uwe Sandrock (pm)

Kürzlich ging Deutschlands einziger 24h Trailrunning Lauf, der sogenannte „Traildorado“ in Arnsberg in seine bereits 7. Auflage, in deren Rahmen auch die Deutschen Meisterschaften im 24h Traillaufen ausgetragen wurden.

Insgesamt knapp 130 Läufer, davon 42 Frauen, gingen im Arnsberger Forst an den Start. Gelaufen wurde eine 4,1 Kilometer lange Trailstrecke durch den Arnsberger Forst. Die Strecke wies pro Runde ca. 140 Höhenmeter auf und war somit gespickt mit Steigungen und Gefällstrecken. Der größte Teil der Runde verlief auf schmalen und unebenen Pfaden, so dass sich vor allem das Laufen in der Nacht als recht schwierig erwies und eine Stirnlampe unerlässlich war.

Für Nina Stein, die für die Triathletenschmiede Werratal an den Start ging, war es die erste Teilnahme an einem 24h Lauf. Das ehrgeizige Ziel bestand darin, die 100 Kilometer Marke innerhalb der maximalen Zeit zu erreichen. Gestartet wurde bei guten äußeren Bedingungen um 12 Uhr mittags, so dass bis zum Einbruch der Dunkelheit bereits die Marathondistanz problemlos absolviert werden konnte.

Mit der Dunkelheit wurde das Laufen jedoch schwieriger, vor allem auf den unebenen Pfaden im Wald war Vorsicht geboten. Die eintretende Müdigkeit erschwerte das Vorankommen. Abgesehen von kleineren Pausen zur Verpflegungsaufnahme konnte Nina Stein die Nacht jedoch durchlaufen und erreichte die angestrebten 100 Kilometer bereits vor der Morgendämmerung. Sie legte in 21:35:24 h insgesamt 26 Runden zurück. Diese tolle Leistung bedeuteten knapp 107 Kilometer und 3500 Höhenmeter. In der stark besetzten Altersklasse W 35 erkämpfte sie sich Rang drei und sicherte sich somit den verdienten Podiumsplatz.

Im Gesamteinlauf der Frauen und somit in der Deutschen Meisterschaftswertung belegte sie mit ihrer Superleistung den hervorragenden Platz 5.