Landkreis Hersfeld-Rotenburg:
Arbeitslosigkeit steigt spürbar an

Wirtschaft

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Die Arbeitslosigkeit ist in Waldhessen im Februar spürbar angestiegen. Mit 2.558 Menschen waren 133 mehr arbeitslos gemeldet als im Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote erhöhte sich auf 4,0 Prozent, liegt jedoch deutlich unter dem Vorjahreswert und unter der aktuellen Hessenquote (4,6 Prozent).

„Ein Anstieg ist in den Wintermonaten durchaus typisch. Aktuell ist diese Entwicklung jedoch vor allem auf die Beendigung befristeter Beschäftigungsverhältnisse im Logistik- und Versandhandelsbereich zurückzuführen. Ungeachtet dessen haben wir trotz gedämpfter Konjunkturerwartungen für dieses Jahr eine stabile Arbeitsmarktlage“, erklärt Waldemar Dombrowski, Leiter der Agentur für Arbeit Bad Hersfeld-Fulda.

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichneten Arbeitsagentur und das Jobcenter des Landkreises einen Rückgang um insgesamt 330 Arbeitslose. Bei der Arbeitsagentur waren 1.086 Menschen arbeitslos gemeldet – knapp 3 Prozent weniger als vor einem Jahr. Das Jobcenter des Landkreises Hersfeld-Rotenburg registrierte 1.472 Arbeitslose und somit 16,8 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Vom positiven Trend gegenüber dem Vorjahr konnten nahezu alle Personengruppen profitieren, insbesondere ältere Frauen und Männer über 50 Jahre und Langzeitarbeitslose. „Hier haben sich die Betreuungs-, Beratungs- und Vermittlungsaktivitäten des Kreisjobcenters und der Arbeitsagentur ausgewirkt. Zugleich ist diese Entwicklung ein Beleg für die Aufnahmefähigkeit des Arbeitsmarktes“, kommentiert Agenturchef Dombrowski.

Der Bedarf der heimischen Unternehmen und Betriebe an Personal ist weiterhin hoch. Im Februar konnte der Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur Bad Hersfeld 506 Stellen akquirieren. Dies waren knapp 23 Prozent mehr als im Februar vergangenen Jahres. Besonders gefragt sind derzeit Berufskraftfahrer, Fachkräfte in Gesundheitsberufen (u.a. Altenpflege und Krankenpflege), Frisörinnen und Frisöre. Neben Köchen und Servicekräften in der Gastronomie werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielen Bereichen des Handwerks gesucht (u.a. Elektroniker, Tischler).