:
Wie kann ich mich schützen?

COVID19-Live-Blog

Ein Artikel von

Als Schutzmaßnahme – auch vor der Grippe – sind Bürgerinnen und Bürger dazu angehalten, weiterhin einfache Hygieneregeln zu beachten: In die Armbeuge husten oder niesen, Einmaltaschentücher verwenden und diese nach jedem Gebrauch entsorgen, Händeschütteln vermeiden, gründliches und regelmäßiges Händewaschen, nicht mit den Händen die Nasen-, Mund- und Augenschleimhaut berühren (zum Beispiel nach Festhalten an Griffen in Bussen oder Benutzen von Türgriffen, die von vielen angefasst werden), grundsätzlich eigene Gläser und Besteck benutzen, wie immer in der Erkältungszeit, wenn möglich, Menschenansammlungen meiden und Smartphone, Handy, Tablet etc. regelmäßig desinfizieren.

Ein dringender Corona-Verdacht besteht, wenn man in den vergangenen 14 Tagen aus Risikogebieten eingereist ist oder sich in einem Gebiet in Deutschland mit Corona-Fällen aufgehalten hat oder Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall hatte und Fieber hat beziehungsweise ein grippeähnliches Krankheitsgefühl verspürt.

Im Internet informieren das Robert-Koch-Institut unter www.rki.de und das Hessische Ministerium für Soziales und Integration unter www.soziales.hessen.de/gesundheit/infektionsschutz