Wirtschaft

Leichte Herbstbelebung am Arbeitsmarkt - Hoher Bedarf an Fachkräften

Die Arbeitsmarktlage im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist von einer leichten Herbstbelebung gekennzeichnet. Zum Ende des Monats sind 2.893 Personen arbeitslos gemeldet – 37 weniger als im August (-1,3 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt 4,5 Prozent (August: 4,6 Prozent) und liegt weiterhin unter dem Hessenwert von 4,8 Prozent.

Wirtschaft / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 29. SEPT 2017

Hohe Dynamik am Arbeitsmarkt / Noch 200 freie Ausbildungsstellen

Die Arbeitslosigkeit im Landkreis Hersfeld-Rotenburg ist im August leicht gesunken. 2.930 Personen sind aktuell arbeitslos gemeldet – 43 weniger als im Juli (-1,4 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt 4,6 Prozent (Juli: 4,7 Prozent) und liegt damit unter dem Hessendurchschnitt (5,0 Prozent).

Während die Arbeitslosigkeit im Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur sowohl im Vergleich zum Vormonat (-95) als auch zum Vorjahr (-52) abgenommen hat, verzeichnete das Kreisjobcenter einen Anstieg (+52 zum Vormonat und 173 zum Vorjahresmonat).

Wirtschaft / Landkreis Hersfeld-Rotenburg - 31. AUG 2017

NGG gegen längere Arbeitszeiten im Gastgewerbe

13 Stunden täglich arbeiten an bis zu sechs Tagen pro Woche? Wenn es nach dem Willen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes (Dehoga) geht, könnte das im Landkreis Hersfeld-Rotenburg für rund 2.800 Beschäftigte der Branche bald Alltag werden. Davor warnt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). Schon heute arbeiten in Osthessen insgesamt 19.000 Menschen an Sonntagen – 15.000 sogar nachts. Und 35.000 Beschäftigte sind zwischen 18 und 23 Uhr im Job aktiv. Das geht aus dem aktuellen Mikrozensus hervor.

Wirtschaft / Lankreis Hersfeld-Rotenburg - 22. AUG 2017

Gute Arbeitsbedingungen für gute Schulen!

Anlässlich des Schuljahresbeginns äußert sich die GEW Hessen besorgt zu der bestehenden Personalsituation an den hessischen Schulen. Für eine gelingende Umsetzung der Inklusion ist eine deutliche Ausweitung der Personalressourcen unerlässlich.

Wirtschaft / Hessen - 15. AUG 2017