Heringen (Werra):
Philipp Stuckhardt mit tollem Streckenrekord zum Auftakt der Winterlaufserie

Sport

Ein Artikel von Uwe Sandrock (pm)

Einen gelungenen Auftakt mit neuem Teilnehmerrekord von 159 Startern konnten die Verantwortlichen der Triathletenschmiede Werratal verzeichnen. Dazu gab es noch tolle Laufleistungen in den einzelnen Klassen. Den größten Zuwachs an Startern verzeichneten die Schüler, hier waren 39 Läufer- und Läuferinnen am Start, stärkster Verein war der Hünfelder SV mit 15 Startern. Daher war es auch nicht verwunderlich, dass die ersten vier Plätze mit tollen Leistungen nach Hünfeld gingen. Schnellste Schülerin auf der 1 Km-Strecke war Tanja Dänner in 3:47 min, dicht gefolgt von Liona Kramer in 3:56 min. Bester Schüler war Leo Lingenfeld in 4:01 min vor Jan Hasenauer, er benötigte 3 Sekunden mehr.

Die 5-Km Strecke war geprägt von klasse Laufleistungen der Teilnehmer aus Erfurt. Es siegte Philipp Heinz in 18:36 min als schnellster Mann. Bei den Frauen belegte Marie Schaper, ebenfalls aus Erfurt, Platz 1 in 19:57 min. Lokalmatador Luca Engler vom TV 03 Heringen, der nach langer Verletzungspause wieder am Start war, legte mit 21:05 min ein prima Zeit hin und wurde damit erster in der Juniorenklasse. Bei den Juniorinnen konnte sich Karolin Lindner aus Obersuhl durchsetzen.

Die überragenste Tagesleistung zeigte Philipp Stuckhardt vom Laufteam Kassel. Auf der 10 Km-Strecke blieb er unter 31 Minuten. Er kam unter großem Applaus in 30:57 min ins Ziel, dies war nochmal um 1:35 min schneller als im Vorjahr. Als zweiter Mann kam ein Gastläufer aus Polen, Karol Machowski, in ebenfalls tollen 35:19 min ins Ziel. Dritter wurde Andreas Hill aus Eisenach. Bei den Frauen setzte Sandra Barborseck, TV Breitenbach ein deutliches Zeichen, ihre Siegerzeit betrug 41:10 min. Zweite wurde Yvonne Spyt vom SC Neuenstein, gefolgt von Cordula Apel, LCM Rotenburg.

Die vollständigen Ergebnislisten sind auf der Homepage www.triathletenschmiede.de abrufbar. Der nächste Lauf findet am 16. Februar statt.