Philippsthal (Werra):
Blick hinter die Kulissen: Abend der offenen Ausbildung 2019 am 19.9.

Wirtschaft

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Informationen rund um das Thema Ausbildung bietet das Kaliwerk Werra am 19. September 2019 im Rahmen des Abends der offenen Ausbildung. Zwischen 14:00 und 20:00 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler sowie alle Interessierten im Ausbildungszentrum in Philippsthal bei Azubis und Ausbildern aus erster Hand über das Ausbildungsangebot und die einzelnen Ausbildungsberufe informieren. Somit ist dieser Infotag eine gute Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen des Ausbildungsbetriebes zu werfen.

Auf die Besucher warten ein Rundgang durch das Ausbildungszentrum sowie Workshops in allen Ausbildungsbereichen und im Ausbildungslabor. Dabei kann man sein handwerkliches Geschick ausprobieren.

Bergbau nicht zum Anfassen aber zum Anschauen gibt es beim virtuellen Rundgang durch den Grubenbetrieb mit den vor Ort eingesetzten Fahrzeugen und durch das untertägige Ausbildungsrevier.

Neben den vielen Informationsmöglichkeiten zum Thema Ausbildung wird auch die Vielfalt des Werksgeschehens präsentiert. Deshalb sind auch weitere Bereiche des Werkes sowie des Unternehmens vertreten (u.a. Arbeitssicherheit, Betriebliches Gesundheitsmanagement, Erlebnis Bergwerk Merkers, Ideenmanagement, Werkfeuerwehr).

Zudem stellen sich externe Partner wie Knappschaft, IG BCE sowie Degussa Bank vor. Für Essen & Trinken ist natürlich bestens gesorgt!

Bereits jetzt bewerben

Daneben gibt es praktische Tipps und Informationen zum Thema Bewerbung. Denn junge Frauen und Männer können sich bereits jetzt für einen der acht zurzeit angebotenen Ausbildungsberufe für den Ausbildungsstart im Jahr 2020 bewerben.

Die Berufe im Überblick:

  • Bergbautechnologe der Fachrichtungen Tiefbautechnik oder Tiefbohrtechnik
  • Elektroniker für Betriebstechnik
  • Industriemechaniker
  • Anlagenmechaniker
  • Kfz-Mechatroniker
  • Chemikant
  • Fachkraft für Lagerlogistik (NEU)

Weitere Informationen gibt es bei Facebook oder „klassisch“ auf der K+S-Homepage, per E-Mail (ausbildung-werra@k-plus-s.com) und telefonisch (06620 79 4121).

Werk Werra

Das Verbundwerk Werra der K+S KALI GmbH mit seinen Standorten Hattorf und Wintershall in Hessen sowie Unterbreizbach und Merkers in Thüringen ist der größte Standort der K+S KALI GmbH. Im Kaliwerk Werra werden neben Düngemitteln auch Vorprodukte für vielfältige technische und industrielle Anwendungen sowie für die Pharma-, Lebensmittel- und Futtermittelindustrie hergestellt. Das Werk Werra beschäftigt rund 4.000 Menschen, darunter 300 Auszubildende. Damit ist es ein wichtiger Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb im Städtedreieck zwischen Bad Hersfeld, Bad Salzungen und Eisenach. Mehr unter: www.kali-gmbh.com/werra