#NEWSTREND: K+S

"Minimum an Transparenz": Ministerium veröffentlicht K+S-Gutachten

Nach öffentlichem Druck hat das Thüringer Umweltministerium am Montag ein umstrittenes Gutachten zur Versenkerlaubnis von K+S auf seiner Internetseite veröffentlicht. Landrat Dr. Michael Koch (Hersfeld-Rotenburg) begrüßte die Veröffentlichung und nannte dies ein "Minimum an Transparenz". Gleichwohl, so Landrat Koch, bleibe die Frage offen, warum das Thüringer Umweltministerium als nicht zuständige Behörde sich überhaupt zu dem Sachverhalt äußere und Steuergelder in ein solches Gutachten investiere.

Nachrichten / Bad Hersfeld - 15. AUG 2017

K+S und Gerstungen wollen Streit beenden

Die thüringische Gemeinde Gerstungen und K+S wollen jahrelange Auseinandersetzungen beilegen. Ziel der bereits laufenden Gespräche ist es, einen Vergleich abzuschließen. Im Vordergrund stehen Fragen der langfristigen Sicherstellung der Trinkwasserversorgung der Gemeinde und die gleichzeitige Beendigung der rechtlichen Auseinandersetzungen. Bis zum Herbst diesen Jahres wollen sich Gemeinde und Unternehmen dazu einigen.

Wirtschaft / Werratal / Kassel - 21. JULI 2017