Heringen (Werra)-Kleinensee:
Gedenkfeier am Tag der Deutschen Einheit

Nachrichten

Ein Artikel von Guido Kamm

Am heutigen Tag der Deutschen Einheit fand heute eine Gedenkfeier mit Kranzniederlegung an der Grenze zwischen Kleinensee und Großensee statt. Zahlreiche Menschen der Grenzregion waren der Einladung der Stadt Heringen (Werra) gefolgt.

Nach der Begrüßung durch den Heringer Bürgermeister Daniel Iliev wurde in der Feierstunde durch die beiden Pfarrer Marnach und Krauß gemeinsam eine Andacht gehalten. Darin wurde der Opfer aus Ost und West erinnert und Pfarrer Krauß (Dippach) und Marnach (Wölfershausen) schilderten ihre persönlichen Erinnerungen aus Ost und West vor und während der Wende.

Er wurde an die Familien, die jahrzehntelang durch die innerdeutsche Grenze getrennt waren, erinnert. Die Freude über die Grenzöffnung am 16. Dezember 1989 war in Kleinensee wie auch in Großensee oder der umliegenden Gemeinden riesengroß. Und die beiden Pfarrer brachten zum Ausdruck, dass es auch heute noch lohnt, sich über dieses historische Ereignis zu freuen.

Die Veranstaltung wurde vom Gesangverein 1920 Kleinensee e. V. Chor musikalisch umrahmt. Am Ende der Feierstunde legten Bürgermeister Iliev und der Kleinenseer Ortsvorsteher Bernd Maus einen Kranz am ehemaligen Grenzzaun nieder.

Impressionen vom Tage

Impressionen in unserem Video