Landkreis Hersfeld-Rotenburg:
Polizei warnt erneut vor Anrufen durch falsche Polizeibeamte

Regionales

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Die Polizei warnt erneut vor Anrufen durch falsche Polizeibeamte Region - Ihre Polizei warnt Sie vor Anrufen durch "falsche Polizeibeamte". Am Mitt-woch versuchten Ganoven mit dieser Betrugsmasche im Vogelsbergkreis zum wieder-holten Mal an das Ersparte ihrer Opfer zu gelangen. Sie gaben am Telefon an, "Polizeibeamte" zu sein und gaukelten zum Beispiel vor, dass Einbrecher in der Nachbarschaft festgenommen wurden. Für die Betroffenen bestünde die Gefahr, dass sie selbst Opfer eines Einbruchs werden könnten und somit ihr Hab und Gut nicht mehr sicher sei. Die Täter erkundigen daraufhin nach den Vermögensverhältnissen.

Die richtige Polizei wird am Telefon keine Fragen zu ihren Vermögensverhältnissen stellen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatten die unbekannten Betrüger jedoch keinen Erfolg mit ihrer Masche, niemand ist bisher auf die betrügerischen Anrufe hereingefallen.

Ihre Polizei rät:

  • Keine Auskünfte am Telefon über ihre Vermögensverhältnisse angeben
  • Gehen sie nicht auf Forderungen ein
  • Notieren Sie sich in ihrem Display die angezeigte Telefonnummer
  • Informieren Sie die Polizei über 110

In diesem Zusammenhang weist Sie das Polizeipräsidium Osthessen auf die Präventi-onskampagne "Senioren sind auf Zack" hin, die am 11. Juli 2018 in Alsfeld im Ram-bachhaus und am 25. Oktober 2018 in Lauterbach in der Adolph-Spieß-Halle, jeweils zwischen 14 Uhr und 18 Uhr stattfinden. Auf einem "Markt der Sicherheit" machen Sie Experten von der Polizei und deren Kooperationspartnern über verschiedene Betrugsmaschen und Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam. In Bad Hersfeld wird am 19. September 2018, ebenfalls zwischen 14 Uhr und 18 Uhr in der Stadthalle die Veranstaltung "Senioren sind auf Zack" durchgeführt. Weitere Informationen erhalten sie im Internet unter www.auf-zack.de oder unter der Rufnummer des Servicetelefons der Kampagne (0661) 105-1234.

Kommentare

Link.