Landkreis Hersfeld-Rotenburg:
Gute Ausbildungschancen für Kurzentschlossene!

Wirtschaft

Ein Artikel von Redaktion (pm)

Die Chancen auf dem Ausbildungsmarkt in Osthessen sind gut wie nie zuvor: Kurzentschlossene, die sich bisher eher für einen weiterführenden Schulbesuch, ein Studium oder eine andere Alternative interessiert haben, können kurzfristig noch dieses Jahr einen Ausbildungsplatz finden!

„Angesichts der sehr positiven Situation auf dem Ausbildungsmarkt in unserer Region und der vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten ist eine Ausbildung auf jeden Fall eine sehr gute Wahl“,  erklärt Ottokar Schwerd, Teamleiter der Berufsberatung der Arbeitsagentur Bad Hersfeld-Fulda. Selbst nach dem Ausbildungsstart am 01.08.2018 suchen zahlreiche Betriebe immer noch Auszubildende für den sofortigen Einstieg. Erfahrungsgemäß werden bis weit in den Oktober und November neue Ausbildungsverträge abgeschlossen.

In den Landkreisen Fulda und Hersfeld-Rotenburg sind aktuell rund 900 freie Ausbildungsstellen gemeldet. Damit kommen auf jeden Bewerber umgerechnet nahezu vier Ausbildungsplätze. Möglichkeiten gibt es in nahezu allen Bereichen und Berufen – von A wie Anlagenmechaniker/in bis Z wie Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r.

Interessierte können sich ohne vorherige Terminvereinbarung in den Arbeitsagenturen Fulda und Bad Hersfeld dienstags von 13.00 bis 16.00 Uhr und donnerstags von 09.00 bis 16.00 Uhr melden. Im Gespräch informiert Sie unsere Berufsberatung gern ausführlich über die freien Stellen!

„So können wir Ihre Berufswünsche und Möglichkeiten ohne Vorlaufzeit zügig klären, damit Sie möglichst nahtlos noch in diesem Ausbildungsjahr den Einstieg in den Beruf finden“, erklärt Ottokar Schwerd. Um das Beratungsgespräch zu vereinfachen, empfiehlt Schwerd, das letzte Zeugnis und aktuelle Bewerbungsunterlagen unbedingt mitzubringen.